Es wird langsam ernst

Sich von Freunden verabschieden, die Familie besuchen, Bananenkartons sammeln, alten Plunder wegwerfen, sich von heißgeliebten Erinnerungsstücken trennen, nebenbei Telefonate führen und E-Mails beantworten – so füllen sich die letzten Tage. Ach ja, und nicht zu vergessen, zwischendurch noch arbeiten gehen.
Geht das überhaupt? – Irgendwie schon. – Gott macht ja auch noch mit. Sehr wahrscheinlich haben wir einen Nachmieter für unsere Wohnung, einen Unterstellplatz für unseren Hausrat haben wir auch schon gefunden, unser Klavier wird in guten Händen sein – Es läuft wie am Schnürchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.